And The Oscar Goes To… Warum die Rückfahrt von einer guten Landesversammlung immer so eine Sache ist

Sonntag, 4. März 2012, Hunsrückhöhenstraße, 15.00 Uhr

Mit Geschwindigkeit 140 km/h nähern wir uns der Heimat. Gerade haben wir Heimbach-Weis verlassen, wo am Wochenende die Landesversammlung, ausgerichtet vom Stamm Pilgrim-Falconi, stattfand. Schön war’s, doch in diesem Jahr freuten sich die Delegierten nicht nur, alte Bekannte wiederzusehen und über die verschiedensten Themen zu debattieren und abzustimmen, nein, denn in diesem Jahr sollte abends DIE Veranstaltung des Jahres mit der Crème de la Crème des Landesverbands, die Verleihung der Oscars, stattfinden. Klar, dass die Delegierten dieses Ereignis mit Spannung erwarteten und vielleicht ist dies auch der Grund, warum die eigentliche Landesversammlung nach nur 6 Stunden gegen 17 Uhr endete. Da die Verleihung des Oscars ein hochrangiges internationales Ereignis ist, warfen sich im Anschluss alle in Schale, um daraufhin zur Trinksporthalle in Weis (Ja, die heißt wirklich so) aufzubrechen, wo die kleinen goldenen Trophäen an den Mann oder die Frau gebracht werden sollten.

Sonntag, 4. März 2012 , immer noch Hunsrückhöhenstraße, 15.15 Uhr

*ZAPP*, ein rotes Licht zuckt über die Straße und trifft ausgerechnet auf unser Auto. Jan wurde geblitzt. „Sowas passiert nur auf der Heimfahrt von guten Veranstaltungen, dann bin ich am Abreisetag immer so aufgewühlt.“, sagt Jan und nimmt sich vor, sich ab jetzt an die reguläre Höchstgeschwindigkeit zu halten.
Ist Jan vielleicht unkonzentriert wegen der vielen tollen Erlebnisse, die der letzte Abend mit sich brachte? Freut er sich möglicherweise immer noch darüber, dass der Stamm Tscherkessen zwei Oscars gewann, einmal für die beste Stammeshomepage und einmal für den Jungdelegierten mit den meisten Redebeiträgen, nämlich Luc? Oder war er einfach nur so begeistert von der Oscarverleihung?

Auch der Stamm von Helfenstein war schick unterwegs

Was am Abend vorher geschah:

Nachdem sich alle Delegierten in ihre schicksten Anzüge und Kleider geworfen hatten, ging es los mit Sektempfang und einem kleinen Abendmahl. Gegen 19.30 Uhr begann dann die eigentliche Feier. Der Moderator, ein nett aussehender junger Herr mit lockigen Haaren, der ansonsten relativ große Ähnlichkeit mit unserem derzeitigen stellv. Landesvorsitzenden Arno Schäfer hatte, präsentierte die

Laudatoren und die Live-Acts wie beispielsweise David Hasselhoff, Britney Spears , u.v.m., die ihre Künste auf witzige Art und Weise dem Publikum präsentierten. Wie es der Zufall wollte, gewann jeder Stamm im Endeffekt mindestens einen Oscar. Thomas, Rapunzel und Scheeli, die alle drei seit vielen Jahren auf Landesverbandsebene aktiv waren und damit zu den Megastars des Landesverbands zählen, legten zur LV

Der Moderator des Abends

2012 ihr Amt nieder. Sie alle erhielten nach wirklich schönen und treffenden Laudatios mit einem lachenden und einem weinenden Auge einen Oscar für ihr „Lebenswerk“. Natürlich durfte an solch einem gehobenen Abend auch der gute Zweck nicht zu kurz kommen: Einige der Stars beantragten im Laufe des Abends die Mitgliedschaft im frisch gegründeten Förderverein für „Watoto Kabisa“. Im Anschluss an die Oscarverleihung itself begann die Aftershowparty. Es wurde gesungen, getanzt und gelacht, bis Alle früher oder später müde in ihre Zelte fielen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Sonntag, 4. März 2012 , Autobahn A1 , 15.45 Uhr

Jan ärgert sich immer noch darüber, dass er geblitzt wurde. „Ich sag dir eins: Wenn die nächsten Landesversammlungen auch so gut werden wie diese, reisen wir ab sofort nur noch mit dem Zug an !!!“

Advertisements
Comments
4 Responses to “And The Oscar Goes To… Warum die Rückfahrt von einer guten Landesversammlung immer so eine Sache ist”
  1. Thomas sagt:

    😀 Mich hat genau der selbe Blitzer erwischt. Und auf dem Hinweg dachte ich noch: Oh, da musste auf dem Rückweg aufpassen, da steht ein Blitzer! 😀

  2. spliss sagt:

    Der stand auch sehr gemein, den hat man überhaupt nicht kommen sehen… Wieviel wars bei dir?

  3. Thomas sagt:

    Nicht so wild. Vielleicht 10 drüber.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: