Bericht des VCP zu Gast auf dem Pfingstlager ’11 im Brexbachtal

 

Nach dem Besuch unseres Gaujubiläums lud chisum, alias Christoph Weber, Landesvorsitzender des BdP Landesverbandes Rheinland-Pfalz/Saar den GNO auf das Landespfingstlager des BdP RPS ein. Na, bei sowas lässt sich unser Gau natürlich nicht lange bitten und so begab sich ein Teil der Gauführung zusammen mit ein paar neugierigen GNOmen am Abend des Pfingstsonntag ins Brexbachtal.

Herzlich empfangen wurden wir von Arno und chisum aus dem Landesvorstand und sogar ein paar uns nicht unbekannten Grauhemdträgerinnen. Im Landeszentrum lief noch das beeindruckende Wöliprogramm, sodass wir die Zeit nutzten, um uns erstmal ein wenig zu aklimatisieren und festzustellen: Hier läuft ja keiner ohne Kluft rum?!

Als es dann Zeit war für den großen Singeabend, strömten die Lagerteilnehmer ins Landeszentrum und wir mischten uns unter die blauen Hemden. Ein Singeabend beim BdP läuft etwas gesitteter ab als im GNO, denn: „Wenn gesungen wird, wird gesungen und nicht geredet. Wer das Lied nicht kennt, hält die Klappe.“ Und: Es gab eine Playlist, d.h. die Lieder waren bereits im Vorfeld ausgesucht und nach Themen sortiert worden. Lustige Showeinlagen mit unerschrockenen Seefahrern, wodkatrinkenden Russen und feurigen Südländern passend zum jeweiligen musikalischen Thema sorgten für Spaß und Abwechslung und hinderten den ein oder anderen müden Wölfling am Einschlafen.

Im Anschluss an den Singeabend ging es raus zum Landesfeuer, einer schönen Tradition, die wir uns auch gut fürs nächste Gaulager vorstellen können: Gemeinsam entzündeten die Stämme das Feuer mit Fackeln, anschließend wurde ein Stück Kohle vom Bundesfeuer des letzten BdP-Bulas ins Feuer geworfen. Nach Erlischen des Feuers sollten die Stämme sich dann ein Stück Kohle des Landesfeuers für ihr nächstes Feuer mitnehmen, um ein Stück des Landesverbandes in die Stämme und Sippen zu tragen. Nach einigen ruhigen Liedern am Feuer löste der Kreis sich langsam auf: Die Jüngeren begaben sich in die Kohten, die Älteren zog es ins Landeszentrum und somit auch uns.

Bei Schlacht- und Käseplatten, Kuchen und Getränken, Gesang und jede Menge Gelächter verbrachten wir GNOme einen tollen Abend im Landeszentrum des BdP. Dass die BdPler nicht den GNO-Standard-Hit „In Gaston bin ich geboren“ – oder liebevoll auch nur „Der Karton“ genannt – kannten, schockierte uns zwar sehr, trotzdem hielt es uns lange in der gemütlichen Jurtenburg, sodass die letzten von uns erst im Morgengrauen den langen Rückweg durchs Brexbachtal zu den Autos antraten.

An dieser Stelle nochmal ein herzliches Dankeschön an chisum für die Einladung und den BdP LV RPS für einen tollen Abend mit jeder Menge Spaß!! Wir kommen gerne wieder! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: