Sippe des Monats Dezember 2011

An einem verregneten Nachmittag im Dezember war für die sagenumwobenen Superhelden der Landessippe Kraniche der Zeitpunkt gekommen, den Heldenanzug aus dem Schrank zu nehmen und aus ihrem Alltagsleben aufzubrechen, um sich in Trier zu treffen und Heldentaten zu begehen. Nicht weit mussten die heldenhaften Gestalten in ihren Umhängen fliegen, bis sich die erste Möglichkeit bot, stressgeplagten Mitmenschen ihre Hilfe anzubieten und mit vollem Körpereinsatz zur Stelle zu sein. So durfte sich eine Wohngemeinschaft im dritten Stock darüber freuen, beim Umzug über eine enge Wendeltreppe völlig unerwartet spontane Unterstützer zu finden. In der Annahme, dass es auf dem Weihnachtsmarkt nur so vor hilfsbedürftigen Menschen im Vorweihnachtsstress wimmeln würde, schritten die Superhelden auch schon bald weiteren glorreichen Taten entgegen. So konnten sie den in Mitleidenschaft gezogenen Verkaufsstand einer jungen Dame reparieren, wofür sie sich herzlich bedankte. Ebenso zeigten sich Passanten auf dem Weihnachtsmarkt erfreut darüber, dass sich adrett gekleidete junge Männer heldenhaft für sie in die Schlange am Glühweinstand einreihten und ihnen das Jonglieren der vollen heißen Becher durch die enge Menschenmenge ersparten. Auch die kleinen Mädchen mit ihren zarten Stimmen vorm Trierer Dom erfreuten sich lautstarker Unterstützung beim Vortrag ihrer Weihnachtslieder. Doch auf die größte Begeisterung stießen die Superhelden eindeutig bei all den Hobbyfotografen, die offenbar sehnsüchtig auf ein heldenhaftes Motiv gewartet hatten. Nun wurden sie endlich von ihrer gnadenlosen Suche nach dem optimalen Motiv erlöst, da die übernatürlichen Erscheinungen direkt vor ihre Linse traten.
Bei all diesem Einsatz blieb es nicht aus, dass einige Bewunderer, denen die Hilfe der Superhelden zuteil geworden war, sich mit kleinen Spenden erkenntlich zeigten. Doch wie es sich für einen wahren Superhelden gehört, investiert er etwaige Spenden seiner Bewunderer in neue gute Taten. So freuten sich die Superhelden umso mehr, dass sie circa 60 Euro für unser soziales Projekt in Kenia zusammen getragen hatten.
Darüber hinaus brachte ihnen diese kreative Spendenaktion den Titel der ersten Sippe des Monats ein. Doch die Superhelden der Landessippe wollen diesen Titel nicht in alle Ewigkeit für sich beanspruchen, sondern rufen alle Sippen des Landesverbandes dazu auf, sich an der Aktion der Pfadfinderstufe „Sippe des Monats“ zu beteiligen. Gespannt warten sie bereits darauf, wer sich durch eine kreative Spendenaktion für unser soziales Projekt in Kenia in den nächsten Monaten als „Sippe des Monats“ qualifiziert. Mitglieder der Landessippe berichteten begeistert, wie einfach die Teilnahme an der Aktion sei, bei der man mit seiner Sippe einfach nur eine geniale Idee umsetzen und die Fotos davon mit einem kleinen Text an die Spliss schicken müsse.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: